Parolen für die Volksabstimmung vom 26. September 2021

Eidgenössische Vorlagen

  1. Volksinitiative «Löhne entlasten, Kapital gerecht besteuern» («99%-Initiative»): NEIN (einstimmig, 0 Enthaltungen).  
  2. Änderung des Schweizerischen Zivilgesetzbuches («Ehe für alle»: NEIN (32 Ja, 152 Nein, 14 Enthaltungen). (An der Delegiertenversammlung der SVP Emmental, wurde die JA-Parole bestummen)

Kantonale Vorlagen

Änderung der Kantonsverfassung (Klimaschutz-Artikel): NEIN (einstimmig, 0 Enthaltungen). 


 







 

1. August-Rede
Zum öffnen bitte draufklicken
1augustRede14_v1.pdf (880.33KB)
1. August-Rede
Zum öffnen bitte draufklicken
1augustRede14_v1.pdf (880.33KB)

 

 

 

 

 

 

 



Leitbild: 

 

Grundsätze der SVP Politik

Der gesellschaftliche Fortschritt kann nur auf der Grundlage von Tradition und Erneuerung stattfinden. Gutes und Bewährtes muss erhalten bleiben, Bestehendes ist kritisch zu prüfen und falls notwendig, zu verbessern oder aufzuheben.

Die SVP richtet ihre Aktivitäten mit einer sachbezogenen, fairen und konstruktiven Politik auf die Bedürfnisse der Bevölkerung aus. Dabei sind die Freiheit des Einzelnen und die damit verbundene Eigenverantwortung Ziel und Leitpunkte unserer Politik, die sich auf den Willen der bürgerlichen Gesellschaft beruft. An ihr haben sich Lösungen zu messen.

 

Kernaussagen zu einzelnen Themen

Finanzen

Nur wo Notwendigkeit besteht, soll externe Hilfe beigezogen werden um so hohe Kosten durch Dritte zu vermeiden. Investitionen sollen sinnvoll mit Weitblick in der Gemeinde getätigt werden. Die Gemeinde soll bestrebt sein, die Steuern attraktiv zu gestalten um den Steuerwettbewerb zwischen den Gemeinden zu verbessern.


Bildung

Eine gute Ausbildung ist die beste Grundlage für das spätere Berufsleben.
Wir unterstützen einen Schulunterricht, der leistungsorientiert und mit moderner Infrastruktur ausgestattet ist. Wir sind gegen Niveauabbau auf allen Stufen und gegen zusätzliche Studien und unnötige Experimente der Erziehungsdirektion.
Bildung ist Sache der Schule, Erziehung Sache der Eltern.

 

Krauchthal als attraktive Wohngemeinde

Zum Freizeitangebot mit den verschiedenen Vereinen und der attraktiven Umgebung als Naherholungsgebiet ist Sorge zu tragen.
Wir unterstützen die Erhaltung des Waldbestandes und der landwirtschaftlichen Flächen in seinen jetzigen Formen als wertvolles Naherholungsgebiet. Die Ortsplanungsrevision muss den Anforderungen der Bevölkerung gerecht und das ländliche charakteristische Ortsbild beibehalten werden.
Ein moderates Wachstum ist wünschenswert.
Die Integration der Neuzuzüger ist uns ein Anliegen.


Kritische Prüfung der zukünftigen Nutzung der alten Turnhalle in Krauchthal

Eine für die Schule, Bevölkerung und Vereine vertretbare Lösung der alten Turnhalle ist zu klären und in der kommenden Legislatur umzusetzen.

 

Gewerbe

Wir sind bestrebt das einheimische Gewerbe zu unterstützen, es ist bei der Vergabe von öffentlichen Aufträgen im Rahmen der gesetzlichen Möglichkeiten zu bevorzugen.

Unser Gewerbe bezahlt hier Steuern, bildet hier Lehrlinge aus und schafft Arbeitsplätze in der Region.

 

Wasser

Die Gemeinde muss mit ihrer Wasserversorgung unabhängig bleiben. Ein gesunder Wasserhaushalt hat oberste Priorität und ein sparsamer Umgang wird von allen Gemeindebürger und -Bürgerinnen verlangt.


Landwirtschaft

Wir setzen uns ein, für mehr Freiheit und für innovative Nutzungen bestehender Gebäudevolumen für die Landwirtschaft und das Gewerbe.
Weiter unterstützen wir eine produzierende Landwirtschaft, mit fairen Preisen und für eine gerechte Abgeltung der gemeinwirtschaftlichen und ökologischen Leistungen.


Information

Wir streben eine offene und zielgerechte Information zwischen Gemeinderat, Gemeindeverwaltung und Bevölkerung mit geeigneten Mitteln an. Der Kontakt zum Bürger darf nicht verloren gehen.

 

Verkehr

Wir unterstützen die Realisierung der Zufahrtstrasse Emmental. Der Durchgangsverkehr in Krauchthal darf nicht zunehmen und wenn nötig muss nach Lösungen gesucht werden, dass der Standort Krauchthal für Läden und gewerbliche Betriebe rentabel bleibt. Gemeindestrassen sind so zu gestalten, dass die Sicherheit für alle Verkehrsteilnehmer gewährleistet ist. Das Angebot des öffentlichen Verkehrs soll den Bedürfnissen entsprechend beibehalten werden. 


Sicherheit im öffentlichen Raum

Es soll sichergestellt werden, dass sich jeder Bürger in der Gemeinde sicher fühlt. Gewalt in der Gemeinde vor allem jedoch an Schulen und öffentlichen Einrichtungen für Jugendliche ist ernst zu nehmen und zu bekämpfen.

 

Wir streben uns mit Weitblick für eine leistungsfähige, bürgernahe Gemeinde mit gesundem Finanzhaushalt an!